HV Chemnitz Header

HVC Mädels zeigen tolle Moral, aber belohnen sich beim Tabellen Dritten nicht!

18.02.2019 Wenn man das Endergebnis des Drittligaspiels der HVC Damen beim Tabellendritten Mainz - Bretzenheim liest, könnte man meinen, dass die Gäste keine Chance hatten. Doch mit toller Moral waren ...
» weiterlesen

INFORMATIONEN

 

Teamshop HVC

 

Unterstützt uns

www.klubkasse.de

 

Nächste Spiele

09.03.2019 SV 04 Plauen-O. HV Chemnitz II

10.03.2019 SV 04 Plauen-O. II HV Chemnitz III

10.03.2019 HV Chemnitz TS Herzogenaurach

Letzte Spiele

17.02.2019 HV Chemnitz II SC Markranstädt II ( - : - )

17.02.2019 HV Chemnitz III HSV Mölkau - Die Haie ( 31 : 31 )

16.02.2019 SG TSG/DJK Mainz-Bretzenheim HV Chemnitz ( 27 : 19 )



Wir suchen


HVC Mitglied werden

 

Find us on Facebook

HVC ist Online.
Besucht uns einfach!
Wir freuen uns auf Euch!

Mario Schmidt

1. Damen: HVC Damen verlieren unglücklich

28.01.2019

TSV Birkenau vs. HV Chemnitz 24:23 (13:11)

Im Kellerduell der 3. Liga Ost unterlagen die HVC Damen am vergangenen Samstag dem gastgebenden TSV Birkenau unglücklich mit 24:23. Damit belohnten sich die Chemnitzerinnen leider nicht für eine deutliche Leistungssteigerung im Verlauf des Spieles.

Die Startphase des Spiels ging klar an die Gastgeber und sie führten schnell mit 4:0. Beim 6:1 für Birkenau reagierte Chemnitz mit einer Auszeit und in der Folge pendelte der Rückstand zwischen 3 bzw. 4 Toren. Verschiedene Umstellungen im Chemnitzer Team sorgten dann dafür, dass die Mädels bis zur Pause den Rückstand auf 13:11 verkürzten.

Mit diesem Schub im Rücken starteten die Chemnitzerinnen in die 2. Hälfte und beim 15:15 gelang erstmals der Ausgleich. Birkenau legte jedoch wieder vor, aber die Gäste ließen nicht locker und beim 18:19 gingen sie erstmalig in diesem Spiel in Front. Diese Führung behaupteten die Mädels bis zum 21:22 nach 53 Minuten. Birkenau schaffte aber den Ausgleich und die erneute Führung zum 24:22.  Leider gelang den HVC Mädels in den hektischen Schlussminuten nur noch der Anschlusstreffer zum 24:23. Trainer Sandner fand es äußerst bitter für die Mädels, dass sie sich durch 5 vergebene Strafwürfe um Ihre Siegchance gebracht hatten.

Nun gilt es die positiven Dinge aus diesem Spiel im Training weiter zu festigen und mögliche Fehlerquellen abzustellen. Nächste Chance diese Entwicklungen nachzuweisen haben die Mädels beim Auswärtsspiel nächste Woche bei der 2. Mainzer Vertretung.

Aufstellung: Sabrina König, Lilli Slesaczek; Caroline Rosiak (2), Jana Foksova , Marcela Splechtova (2), Laura Amtsberg, Kathrin Lucka (3), Sandra Schumann, Claudia Breßler (2/2), Stefanie Pruß (5), Anja Schulze (6), Catrin Grützmann, Melanie Beckert (3/2)

Siebenmeter: Birkenau 5/4 | Chemnitz 8/3

Strafzeiten: Birkenau 7x2 Min | Chemnitz 5x2 Min

Zuschauer: 150


zurück zur Übersicht