HV Chemnitz Header

1. Damen: Klassenerhalt nach Herzschlagfinale

02.05.2018 23 Sekunden vor dem Abpfiff des Relegationsrückspiels um den Klassenerhalt in der 3. Liga gab es kein Halten mehr für den Großteil der 525 Zuschauer in der prall gefüllten Sachsenhalle. Kath...
» weiterlesen

INFORMATIONEN

 

Teamshop HVC

 

Unterstützt uns

www.klubkasse.de

 

Nächste Spiele

Keine Spiele gefunden.

Letzte Spiele

22.04.2018 SSV Heidenau HV Chemnitz II ( 21 : 29 )

21.04.2018 Turbine Leipzig HV Chemnitz III ( 27 : 30 )

21.04.2018 HV Chemnitz SG TSG/DJK Mainz-Bretzenheim ( 26 : 32 )



Wir suchen


HVC Mitglied werden

 

Find us on Facebook

HVC ist Online.
Besucht uns einfach!
Wir freuen uns auf Euch!

Nancy Böhme

3. Damen: Hochspannung pur!

02.05.2018

Dass das Pokalfinale gegen unsere 2. Vertretung spannend werden würde, vermuteten wahrscheinlich alle Zuschauer, die den Weg nach Döbeln auf sich nahmen. Von Anfang an zeigten beide Teams, was schneller Handball ist und so stand es nach vier Minuten bereits 4:2. Ellen im Tor zeigte bereits in der ersten Viertel Stunde, dass sie einen Hammer Tag hatte. Ein gehaltener 7m und mehrere 100%ige kamen dank ihrer Leistung nicht über die Torlinie. Gepaart mit der fantastischen Abwehr lief es im Angriff nahezu rund, die 7m fanden den Weg ins Tor, Konter wurden geschickt gespielt. Es machte Spaß den Mädels zu zuschauen. Der offene Schlagabtausch bei hohem Tempo und beidseitig viel Druck zum Tor lag uns bis zum Ende der ersten Halbzeit und wir gingen mit einem Stand von 14:8 in die Kabine.

Die Ausgangslage für Halbzeit zwei war hervorragend, aber definitiv nichts zum ausruhen, wir dürfen nicht vergessen, dass uns mit unserer zweiten ein gestandener Sachsenligist gegenüber stand! Außerdem sind 6 Tore im Handball auch schnell verspielt. Leider verpassten wir spielerisch den Anpfiff zu Halbzeit zwei. Innerhalb von knapp 2 Minuten mussten wir 3:0 Tore verzeichnen. Unser Puffer schmolz, die gute Abwehr unserer zweiten und unser knapp 15 Minuten zu lange dauernder Halbzeitschlaf, führten zu einem 20:19 auf der Anzeigetafel. Aber statt den Kopf in den Sand zu stecken, ließen sich die Mädels nicht verunsichern und Tanja trifft trotz doppelter Unterzahl (50. Min. 22:19). Es war einfach Gänsehaut pur, den Mädels auf den letzten Minuten zur Sensation zu zuschauen, über die Stationen 23:19 und 26:21 konnten wir als erster Verbandsligist in der Geschichte des HSV Molten Pokal tatsächlich das Ding gewinnen. Mit so viel Leidenschaft zum Handball, intensivem Training und der Mädelstruppe ein absolut verdienter Einzug in die Geschichtsbücher!

Wir wünschen euch allen eine schöne Sommerpause, wir genießen jetzt den Erfolg und die Handballfreie Zeit um hochmotiviert in 3 Wochen in die Vorbereitung auf die nächste Saison zu starten.

Lasst es euch gut gehen. Wir sehen uns im September wieder in der Halle.

Eure Mädels der dritten Frauen

3. Damen HVC


zurück zur Übersicht