HVC Header Standard

1. Damen: Klare Niederlage beim Thüringer HC II

17.09.2018 Ja, es hatten sich alle den Saisonstart etwas anders vorgestellt. Zumal es gegen einen Aufsteiger ging und wir uns somit schon etwas ausgerechnet hatten. Wir wussten aber auch im Vorfeld, da...
» weiterlesen

INFORMATIONEN

 

Teamshop HVC

 

Unterstützt uns

www.klubkasse.de

 

Nächste Spiele

22.09.2018 HV Chemnitz II HC Leipzig II

23.09.2018 HV Chemnitz TSV Birkenau

30.09.2018 HSV Mölkau - Die Haie HV Chemnitz III

Letzte Spiele

16.09.2018 HC Glauchau/Meerane HV Chemnitz III ( 30 : 19 )

15.09.2018 USV TU Dresden HV Chemnitz II ( 32 : 48 )

15.09.2018 Thüringer HC II HV Chemnitz ( 34 : 25 )



Wir suchen


HVC Mitglied werden

 

Find us on Facebook

HVC ist Online.
Besucht uns einfach!
Wir freuen uns auf Euch!

Frank Hofbauer

1. Damen: Erneut Spitzenteam zu Gast in der Sachsenhalle

15.03.2018

Sonntag 18.03.2018, 16:30 Uhr, Sachsenhalle, Str. Usti nad Labem 275 in 09119 Chemnitz

HV Chemnitz vs. HSG Kleenheim

Nach der Niederlage gegen den Tabellendritten SV Germania Fritzlar empfangen wir am Sonntag mit der HSG Kleenheim den Tabellenzweiten in unserer heimischen Sachsenhalle. Die Voraussetzungen gegen dieses Spitzenteam sind praktisch identisch wie in der Vorwoche.

Die Personalsituation ist für Trainer Thomas Sandner im Endeffekt genau so wie am vergangenen Sonntag. Ihm wird größtenteils das gleiche Team zur Verfügung stehen. Somit sind die Rollen wieder klar verteilt. Das Hinspiel wurde ebenfalls nur knapp mit 20:18 verloren. Sofern ein ähnliches Ergebnis wie gegen Fritzlar zu Stande kommen sollte, wäre dies aufgrund der Personalsituation im Rahmen der aktuellen Möglichkeiten. Alles darüber hinaus wäre in der Tat eine Sensation.

Die HSG Kleenheim startete nach dem freiwilligen Rückzug aus der 2. Liga einen Neuanfang mit dem Ziel Klassenerhalt. Dieses wurde bislang weit übertroffen, denn aktuell beträgt der Rückstand auf den Tabellenführer HSG Gedern/Nidda nur einen Punkt. Alle 3 Niederlagen unseres kommenden Gegners fielen zudem mit jeweils nur einem Tor äußerst knapp aus (2 mal gegen Fritzlar und beim SC Markranstädt). Dazu gab es 3 Remis (2 mal gegen die FSG Ober-Eschbach/Vortaunus und gegen die HSG Gedern/Nidda).

Unsere Damen bauen somit wieder auf zahlreiche Unterstützung auf dem heißesten Parkett der Stadt!

Wir freuen uns auf Euch!


zurück zur Übersicht