HV Chemnitz Header

1. Damen: Klassenerhalt nach Herzschlagfinale

02.05.2018 23 Sekunden vor dem Abpfiff des Relegationsrückspiels um den Klassenerhalt in der 3. Liga gab es kein Halten mehr für den Großteil der 525 Zuschauer in der prall gefüllten Sachsenhalle. Kath...
» weiterlesen

INFORMATIONEN

 

Teamshop HVC

 

Unterstützt uns

www.klubkasse.de

 

Nächste Spiele

Keine Spiele gefunden.

Letzte Spiele

22.04.2018 SSV Heidenau HV Chemnitz II ( 21 : 29 )

21.04.2018 Turbine Leipzig HV Chemnitz III ( 27 : 30 )

21.04.2018 HV Chemnitz SG TSG/DJK Mainz-Bretzenheim ( 26 : 32 )



Wir suchen


HVC Mitglied werden

 

Find us on Facebook

HVC ist Online.
Besucht uns einfach!
Wir freuen uns auf Euch!

Michael Thielebein

Zweite setzt Serie auch beim Tabellenvierten fort - 24:25 Auswärtssieg beim SV 04 Plauen-Oberlosa

26.02.2018

Auch im siebten Spiel in Folge (sechs Punktspiele und ein Pokalspiel) konnten wir das Parkett als Sieger verlassen. Wie in der vergangenen Woche mussten wir in Plauen antreten, diesmal wartete aber mit der ersten Vertretung der aktuelle Tabellenvierte der Sachsenliga auf uns. Und wieder mussten wir mit einem kleinen Kader (sieben Feldspielerinnen standen zur Verfügung) in der Spitzenstadt antreten. Neben den geplanten Urlauberinnen fielen kurzfristig noch sechs Spielerinnen mit Grippe aus. Dafür erhielten wir Unterstützung aus der B-Jugend und unserer dritten Vertretung. Wie auch schon in der Vorwoche konnten wir nur etwas zählbares mitnehmen, weil wir uns an den Matchplan hielten. Und der hieß, den Angriff der Plauenerinnen nicht in Schwung kommen lassen und über Ballgewinne zu einfachen Toren über den Tempogegenstoß zu kommen. Ersteres konnten wir vor allem im ersten Durchgang umsetzen. Bis zum 4:9 (20. Minute) konnten wir auch unsere Arbeit belohnen. Dann ließen wir einige Chancen liegen und waren in der Abwehr nicht mehr voll konzentriert. So verkürzte Plauen zur Pause auf 7:10. Bis zum 10:12 (35.) blieben die Gastgeberinnen auch in Schlagdistanz, dann zogen wir über 10:15 (39.) auf 12:18 (42.) davon. Bis zur 57. Minute (21:25) konnten wir den Vorsprung bei vier bis sechs Toren halten, schalteten dann aber merklich zurück und ließen Plauen noch mal herankommen. Mehr als der 24:25 anschluss acht Sekunden vor Schluss ließen wir aber nicht mehr zu und nahmen verdient beide Punkte mit nach Chemnitz. Ein Sonderlob hat sich an diesem Tag Leonie Meersteiner verdient, denn als "Küken" der Mannschaft machte sie auf Linksaußen ein starkes Spiel, netzte als 16-jährige zehn Tore aus dem Spiel ein und verwandelte nervenstark noch vier 7m.

Trotz der Siegesserie haben wir uns noch nicht aller Abstiegssorgen entledigt. Denn in der ausgeglichen Liga trennen Platz vier und den ersten Abstiegsplatz nur vier Punkte. Es heißt für uns also, weiter fleißig Punkte sammeln, um schnellstmöglich nichts mehr mit dem Abstieg zu tun zu haben.

HVC II: Hugel, Wachler, Wilhelm, Meersteiner (14/4), Helbig (4/2), Leonhardt (3), Kob (2), Riß, Hofmann (je 1), Leheis


zurück zur Übersicht