HV Chemnitz Header

1. Damen: Punktgewinn in Eddersheim

15.04.2019 Am Ende waren schon alle etwas enttäuscht, denn ein Sieg wäre schon möglich gewesen. Wenn man dann aber den gesamten Spielverlauf betrachtet, muss man mit dem Punkt zufrieden sein. Wir liefe...
» weiterlesen

INFORMATIONEN

 

Teamshop HVC

 

Unterstützt uns

www.klubkasse.de

 

Nächste Spiele

27.04.2019 HSG Neudorf/Döbeln HV Chemnitz II

27.04.2019 HV Chemnitz TSG OberEschbach

28.04.2019 Leipziger SV Südwest HV Chemnitz III

Letzte Spiele

14.04.2019 TSG 1888 Eddersheim HV Chemnitz ( 23 : 23 )

13.04.2019 HV Chemnitz II HSV Marienberg ( 28 : 24 )

13.04.2019 HV Chemnitz III HSV Marienberg II ( 36 : 27 )



Wir suchen


HVC Mitglied werden

 

Find us on Facebook

HVC ist Online.
Besucht uns einfach!
Wir freuen uns auf Euch!

Natalie Wildenhain

2. Damen: Auftakt zur Verbandsligasaison 2012/2013 mit sicherem Einzug in die nächste Pokalrunde

Die Vorbereitung der 2. Damenmannschaft der SG HV Chemnitz 2012 ist abgeschlossen und erfreulicherweise sind bis auf Michaela Goldmann und Natalie Wildenhain, die beide Mutterfreuden entgegen sehen, alle Spielerinnen noch an Bord.

Insgesamt sieben Test- und Turnierspiele wurden in den vergangen vier Wochen bestritten, um sich einzuspielen, verschieden Angriffs- und Abwehrvarianten zu testen und die zur Mannschaft gestoßenen Neuzugänge zu integrieren. Die Rede ist von Stephanie Bartholomé und Susanne Zais. Erstgenannte ist vom direkten Ligakonkurenten BSV Limbach-Oberfrohna zur SG gewechselt. Die 31-jährige Assistentärztin hatte sich in der vergangen Saison eine Babypause genommen. Sie soll jetzt vor Allem die Aufbaumitte Position und den Rückraum verstärken.

Neuzugänge HVC 2.Damen


Susi hingegen ist keine Unbekannte im Verein. Sie stand noch bis April im Dienst der 1. Damenmannschaft in der Mitteldeutschen Oberliga. Aus familiären und beruflichen Gründen hat sie sich für die kommende Spielzeit aber vorgenommen kürzer zu treten und wird ab sofort in der Verbandsliga auf Torejagd gehen. Außerdem wird Katja Preller die Mannschaft komplettieren. Die Rückraum-Shooterin und mehrfache Torschützenkönigin kehrt nach ebenfalls fast einjähriger Babypause ins Team zurück.

Mit einem Kader von 14 Spielerinnen starten wir in die neue Saison. Und durch eine gute Mischung aus erfahrenen Oberliga- und Verbandsligaakteurinnen sowie hoffnungsvollen A-Jugendlichen soll der 4. Platz der Vorsaison auf einen der Podestplätze verbessert werden.

Am vergangenen Sonntag stand aber noch das Pokalspiel gegen den HSV Weinböhla auf dem Programm.


HVC 2.Damen vs Weinböhla


Die Aufregung vorm ersten Pflichtspiel vor heimischem Publikum war den Mädels deutlich an zu merken. Die ersten Angriffe wurden zu überhastet abgeschlossen und den Gästen dadurch eine schnelle 2:0 Führung geschenkt. Erst nach 5 gespielten Minuten gelang uns der erste Treffer und mit zwei weiteren die Führung zum 3:2. Diese gaben wir auch nicht mehr her und bauten den Abstand bis zur Halbzeit kontinuierlich aus. Bereits zu diesem Zeitpunkt kamen alle Spielerinnen zum Einsatz. Zwar konnte man noch die ein oder anderen Unstimmigkeiten im Angriff erkennen, dafür funktionierte die Rückwärtsbewegung und Abwehrarbeit schon sehr gut. Die Damen aus Weinböhla mussten sich ihre Wurfmöglichkeiten hart erkämpfen. Und wenn sie es mal zu einem freien Wurf schafften, zeigte sich Jessi im Tor als Spielverderber und vereitelte einige 100%ige. Mit einer komfortablen Führung von 13:7 ging es in die Kabine.

Im zweiten Spielabschnitt hatten wir nun die Möglichkeit weitere Abwehrvarianten zu testen und auch im Angriff munter durch zu wechseln um allen Spielerinnen genügend Spielzeit zu geben. Keines tat dem Spiel Abbruch und wir konnten bis zur letzten Minute das Tempo hoch halten. Am Ende leuchtete ein 28:15 von der Anzeigetafel und wir dürfen uns über einen sicheren Einzug in die nächste Pokalrunde freuen.

Nun heißt es am 16.09.2012 zum Punktspielauftakt gegen den HSV aus Glauchau dort weiter zu machen wo wir aufgehört haben um auch die ersten Zähler auf der Habenseite unseres Punktekontos zu verbuchen.

Es spielten: Nicole Friebe, Jessika Hugel (beide Tor), Tina Kutschki (4), Katja Preller (2), Luisa Engelmann, Nadine Friebe (3), Sabine Noack (4), Lisa Helbig (2), Sandy Schliefke (1), Lisa Mauksch (3), Anna Leibnitz (3), Susi Zais (5) und Stephanie Bartholomé (1)


zurück zur Übersicht