HVC Header Standard

1. Damen: Sieg der Moral

18.03.2019 Es gab bestimmt ganz wenige, die im Vorfeld des Spieles einen Pfifferling auf uns gewettet hätten. Was aber die Mannschaft über die gesamten 60 Minuten an den Tag gelegt hatte, war schon phä...
» weiterlesen

INFORMATIONEN

 

Teamshop HVC

 

Unterstützt uns

www.klubkasse.de

 

Nächste Spiele

30.03.2019 HSG Riesa/Oschatz II HV Chemnitz III

30.03.2019 Radeberger SV HV Chemnitz II

07.04.2019 HV Chemnitz III VfL Waldheim 54

Letzte Spiele

17.03.2019 HV Chemnitz II HC Rödertal II ( 22 : 33 )

17.03.2019 HV Chemnitz III TuS Leipzig-Mockau ( 34 : 24 )

16.03.2019 SC Markranstädt HV Chemnitz ( 22 : 26 )



Wir suchen


HVC Mitglied werden

 

Find us on Facebook

HVC ist Online.
Besucht uns einfach!
Wir freuen uns auf Euch!

Newsarchiv

Jana Trommler

4.Damen: Nichts zu verlieren und doch nicht gewonnen

26.04.2015

SG HV Chemnitz 2010 IV  vs. SV Niederfrohna      14:15   (Hz. 9:10)

Mit voller Bank traten wir als Tabellenzehnter gehen den Tabellenfünften mit einer deutlich weniger besetzten Bank an. Unsere Tabellenplatz ist sicher und wir können daran kaum noch etwas ändern, daher hatten wir heute nichts zu verlieren. Daher konnten wir heute gar nichts verlieren uns spielten locker auf. Mit einer gut erprobten 5:1-Deckung starteten wir gegen die Niederfrohnaer Damen, die gern und viel aus den hinteren Reihen werfen. Mit viel Einsatz und durch eine sehr gute Torwartleistung gelang es uns immer wieder den Ball zu erobern. Manches Mal gelang es auch den Ball schnell zum anderen Tor zu tragen und zu versenken. Im eigentlichen Angriffspiel taten wir uns insgesamt eher schwer. Zunächst hatten wir Probleme mit unserem eigenen Ball und später waren wir zu nah an der gegnerischen Deckung an der wir häufig hängen blieben. Dennoch hielten wir gut mit und zeigten bis zur Halbzeit eine sehr ausgeglichene Partie. Nur durch einen abgefälschten Wurf konnte Niederfrohna mit einem Treffer vor mit 9:10 in die Halbzeit gehen.

In der zweiten Halbzeit hatte nicht nur Niederfrohna einen schlechten Start, sondern auch wir. Niederfrohna brauchte ganze 15 Minuten ein Tor zu werfen und wir nur etwa 10 Minuten um auszugleichen. Niederfrohna gab aber nicht auf und holte sogar unseren zwei Tore Führung wieder auf, weil wir zu viele Torchencen vergaben. Am Ende konnte wir leider das verdientere Unentschieden nicht mehr erreichen und das Spiel wurde bei 14:15 abgepfiffen.

Es spielten: Yvonne und Diana im Tor, Manu (2), Vivian (2/2), Jana (1), Tim (1/1), Maria (3/1), Petra, Silke (1), Sandra, Nadine, Cora (2), Kiwi (1), Tina (1)


zurück zur Übersicht