HVC Header Standard

HVC Mädels schaffen direkten Klassenerhalt in der 3. Liga!

02.05.2019 Wie sich die Bilder gleichen, 1. Mai 2018, die HVC Damen schaffen im Relegationsrückspiel gegen Herzogenaurach den Klassenerhalt in Ihrem Premierenjahr der 3. Liga. Ein Jahr später, wieder 1...
» weiterlesen

INFORMATIONEN

 

Teamshop HVC

 

Unterstützt uns

www.klubkasse.de

 

Nächste Spiele

Keine Spiele gefunden.

Letzte Spiele

01.05.2019 HSG Weiterstadt/Braunshardt HV Chemnitz ( 20 : 25 )

28.04.2019 Leipziger SV Südwest HV Chemnitz III ( 28 : 31 )

27.04.2019 HV Chemnitz TSG OberEschbach ( 25 : 24 )



Wir suchen


HVC Mitglied werden

 

Find us on Facebook

HVC ist Online.
Besucht uns einfach!
Wir freuen uns auf Euch!

Newsarchiv

Jana Trommler

4.Damen: Sieg gegen Fortschritt Mittweida

29.03.2015

SG HV CHemnitz 2010 IV  vs.   TSV Fortschritt Mittweida    23:11  (Hz: 13:5)

Auch wenn es Mittweida heute leider nicht so recht glauben wollte -wir haben gewonnen - und nicht um dieses Spiel zu gewinnen und vor allem Mittweida zu ärgern, sondern vor allem für die wichtigen zwei Punkte um nicht absteigen zu müssen. Natürlich hatten die Damen von Mittweida bemerkt, dass wir uns personell verstärkt hatten und zwar mit vier Spielerinnen aus der zweiten Mannschaft - und auch das wiederum nicht um besonders Mittweida zu ärgern, sondern um überhaupft einige Wechselspieler zu haben. Denn die A-Jugend, die uns sonst personell unterstützt war fast zeitgleich in Langenhessen zum Spiel.

Das Handballspiel selbst hat uns dafür besonders Spaß gemacht, denn mit dieser Unterstützung brachten wir das bisschen mehr Tempo mit was wir sonst vermissen lassen. Wir haben Spielzüge gespielt, die dadurch wunderbar funktionierten. Es gab Lücken, die wir effektiv nutzen konnten und auch unsere Torausbeute war heute um einiges besser als in den vergangenen Spielen. Mit der aggressiven 6:0 Deckung, die wir von Beginn an umsetzen konnte auch unsere Torhüterin ihr Tor sehr beachtlich bis zur Halbzeit sauber halten. Unsere Deckungsvariante war offensichtlich gut gewählt, denn Mittweida hatte heute kaum was aus den hinteren Reihen zu bieten. So dass wir in der ersten Halbzeit auf eine 13:5 zurück blicken konnten.

In der zweiten Halbzeit kam Mittweida besser in Fahrt und verkürzte gleich im ersten Angriff. Danach konnten wir unseren Vorsprung jedoch weiter halten. Nun häuften sich die Zeiten in denen wir in Überzahl spielten und von den gegebenen acht Siebenmeterstrafen konnten wir fünf verwandeln. Heute konnten wir ein schönes Handballspiel erleben, bei dem für uns sicherlich wieder etwas Handballfreude hängen geblieben ist. Wir danken unseren vier Unterstützerinnen Anna, Laura, Jessica und Bärchen.

Es spielten: Diana und Jessica (Tor), Vivian, Jana (3), Katja, Tim (2/1), Maria (2/2), Petra, Silke (1), Sandra (1), Laura (4), Bärchen (3/2), Anna (7)


zurück zur Übersicht