HV Chemnitz Header

1. Damen: Trainerwechsel beim HV Chemnitz

16.01.2019 Der HV Chemnitz trennt sich von Trainer Robert Flämmich. Es waren viele kleine Dinge, die zu diesem Entschluss geführt haben, wo man gemerkt hat, dass die Philosophien auseinander gehen. Wir...
» weiterlesen

INFORMATIONEN

 

Teamshop HVC

 

Unterstützt uns

www.klubkasse.de

 

Nächste Spiele

26.01.2019 BSV Sa. Zwickau II HV Chemnitz II

26.01.2019 Zwönitzer HSV HV Chemnitz III

26.01.2019 TSV Birkenau HV Chemnitz

Letzte Spiele

22.12.2018 HV Chemnitz Thüringer HC II ( 30 : 32 )

16.12.2018 HV Chemnitz HSG Weiterstadt/Braunshardt ( 26 : 23 )

15.12.2018 SV Schneeberg HV Chemnitz II ( 28 : 36 )



Wir suchen


HVC Mitglied werden

 

Find us on Facebook

HVC ist Online.
Besucht uns einfach!
Wir freuen uns auf Euch!

Newsarchiv

Diana Sieber

4.Damen: Endlich wieder zwei Punkte!

14.12.2014

SG CPSV / Stahl Chemnitz SG HV Chemnitz 2010 IV  16:18   (Hz: 10:9)

Anders als im letzten Spiel, wo wir aufgrund sehr dünner Personaldecke die zwei Punkte nicht mit nach Hause nehmen konnten, hatten wir vier Auswechselspieler auf der Ersatzbank. In den ersten Minuten haben wir sehr gut in das Spiel gefunden und konnten nach ca. fünf Minuten mit 2:4 in Führung gehen. Diesen Vorsprung konnten wir bis zum 4:7 ausbauen und gaben danach aber diese leichte Führung wieder an den Gegner ab, da der Angriff nicht mehr so effektiv abgeschlossen werden konnte. So gingen wir mit einem Rückstand von einem Tor beim 10:9 in die Halbzeitpause.

Jeder wusste, dass heute ein Sieg möglich war und mit dieser Einstellung sind wir in die zweite Halbzeit gegangen. In den ersten 15 Minuten der zweiten Hälfte funktionierte der Angriff wieder besser als zum Ende der ersten und so gelang es uns, wieder in Führung zu gehen, vor allem durch treffsichere Konter. Die  Deckungsarbeit war in dieser Phase des Spieles so effektiv, dass der Gegner nur wenige Torchancen herausarbeiten konnte. So stand es zehn Minuten vor Schluss 12:17. In den letzten zehn Minuten wurde es noch mal spannend, der Angriff war nicht mehr so effektiv und der Gegner kam aufgrund einiger Fehler unsererseits zu leichten Torchancen, und verkürzte das Ergebnis durch einen verwandelten Siebenmeter auf 16:17. Diesmal ließen wir uns die Chance nicht nehmen und gingen durch einen Siebenmeter auf unserer Seite mit zwei Toren in Führung zum Endstand von 16:18.

Danke noch mal an alle, die ausgeholfen haben!

Es waren dabei: Yvonne und Diana (Tor), Susi (2/1), Jana (2), Maria (6/3), Silke (2), Bärchen (4), Petra (2), Nadine, Tina, Manuela, Katja und Tim


zurück zur Übersicht